Die Gemeinde Lwamgasa liegt etwa 1,5 Stunden von Geita (Tansania) entfernt. In der nahen Umgebung ist der Goldrausch ausgebrochen. Privatpersonen versuchen ihr Glück mit der Goldsuche. Um den Goldstaub aus dem Gestein zu binden, wird Quecksilber eingesetzt. Dadurch ist das oberflächennahe Grundwasser weiträumig mit Quecksilber verseucht.

In der Gemeinde Lwamgasa planen wir einen tiefen Brunnen zu bohren, um an sauberes Wasser zu kommen. Dieses soll dann in der Gemeinde als Trinkwasser genutzt werden.

Ein Mann pflanzt einen Baum
Iwfa Logo

Silcherstr. 74

71384 Weinstadt, Deutschland

+49 7044 - 9 06 86 38

Schreiben Sie uns

Spendenkonto

Evangelische Bank eG

IBAN: DE76 5206 0410 0005 0240 13

BIC: GENO DE F1 EK1

Logo Initiative Transparente Zivilgesellschaft

Jetzt Newsletter abonnieren

Bitte JavaScript aktivieren, um das Formular zu senden

Folge uns

Copyright © 2022 by Institute Water for Africa e.V. - Alle Rechte vorbehalten.    Impressum   Datenschutz