7. Runder Tisch „Wasserkooperation in Afrika“ in Berlin

IWFA nahm auf Einladung von MdB Frank Heinrich am 7. Runden Tisch „Wasserkooperation in Afrika“ in der Geschäftsstelle der GIZ in Berlin teil. Angemeldet waren 55 diplomatische Vertreter 37 afrikanischer Staaten.

Der Schwerpunkt des 7. Runden Tisches lag auf "Wasserkooperation". Da sich das Wasser nicht an Ländergrenzen hält, ist eine länderübergreifende Zusammenarbeit notwendig. Darüber hielt der tansanische Wasserminister, Prof. Jumanne A. Maghembe, einen ausführlichen Vortrag. Der Grundsatz der Wasserkooperation ist seit 2002 in der tansanischen „Nationalen Wasserpolitik“ verankert und auch weitgehend umgesetzt. Tansania arbeitet unter anderem erfolgreich mit
Burundi, Ruanda, Kenia und Uganda innerhalb der Lake Victoria Basin Commission zusammen.

Nach dem Vortrag kam es zu einer lebhaften Diskussion zwischen deutschen und afrikanischen Vetretern, sowie afrikanischen Vertretern untereinander.

Zurück