"Welt: Bürger gefragt" - Auftaktveranstaltung

Eingeladen hatten das Staatsministerium Baden-Württemberg und die Evangelische Akademie Bad Boll. An der Veranstaltung nahmen ca. 350 Bürgerinnen und Bürger teil.

In einer Podiumsdiskussion zum Thema "Dialog ist Begegnung auf Augenhöhe" tauschten sich Dr. Erhard Eppler, Bundesminister für wirtschaftliche Zusammenarbeit a. D., Eva Hosemann, Intendatin des Theaters Rampe in Stuttgart, Prof. Dr. Elisio Macamo, Zentrum für Afrikastudien der Universität Basel, Stephan Bruckmeier, Leiter des Kenia Art Project und Roland Beinroth, Geschäftsführer des Landesmesse Stuttgart GmbH darüber aus, was sie sich von der Veranstungsreihe "Welt: Bürger gefragt" erhoffen. Moderiert wurde die Runde von Dr. Dieter Heidtmann von der Evangelischen Akademie Bad Boll.

Die Veranstaltung bot die Möglichkeit sich an einem von vier Workshops zu beteiligen. In den Workshops wurden Vorschläge diskutiert und gesammelt, an denen sich die zukünftige Entwicklungspolitik von Baden-Württemberg ausrichten soll.

Die vier Workshops standen unter dem Thema

  1. Nord-Süd-Partnerschaften
  2. Bildund und Wissenschaft
  3. Wirtschaft / Fairer Handel
  4. Ökologische Nachhaltigkeit

Die Teilnehmer jedes Workshops wählten einen Delegierten für die Delegiertenversammlung am 07.07.12 in Karlsruhe.
Aus dem Workshop "Ökologische Nachhaltigkeit" wurde Jürgen Baisch zum Delegierten gewählt.

Ausführliche Informationen zu "Welt: Bürger gefragt!"

Zurück